Rezension zu Mhairi McFarlane „Aller guten Dinge sind zwei“

Droemer Knaur, 428 Seiten, 10,99 €

Werbung/Rezensionsexemplar über vorablesen.de

Meine Meinung:

Juhu endlich wieder ein neuer Roman von Mhairi McFarlane. Ihre bisherigen Bücher habe ich geliebt und umso mehr habe ich mich gefreut dieses lesen zu können.

Kurz zum Inhalt: Laurie wird von ihrem Freund nach 18 (!) Jahren Beziehung verlassen – nur um herauszufinden, dass dieser bereits eine Neue hat. Und dann bleibt sie auch noch mit dem Womanizer Jamie Carter im Aufzug stecken. Dabei entwickeln die beiden einen Plan eine Scheinbeziehung einzugehen um es ihrem Ex heimzuzahlen und um Jamies berufliche Chancen voranzubringen. Ohne großartig darüber nachzudenken willigt Laurie ein. Doch so eine Scheinbeziehung zu führen kann ganz schön kompliziert sein. Sogar teilweise noch komplizierter als eine Echte. Der Einstieg ist mir wie immer locker flockig gelungen und die Charaktere konnten mich von der ersten Seite an mit ihrer sympathischen, humorvollen Art begeistern. Generell fliegt man durch den flüssigen, leichten Schreibstil der Autorin nur so durch die Seiten. Sie verbindet gekonnt Witz und Ernsthaftigkeit, sowie die ganz großen Gefühle. Ich musste lachen, ich hatte Gänsehaut und Tränen in den Augen. Einfach wieder der absolute Lesegenuss, ganz wie ich es von Mhairi McFarlane gewohnt bin. Die Dynamik der beiden entwickelt sich in einem angemessenen Tempo, ohne auf großes Liebeschaos und Gefühl zu machen. Und es wirkt auf jeder Seite absolut echt. Die Geschichte von Laurie und Jamie lädt zum Abtauchen ein und versüßt einem definitiv die Lesestunden. Es gibt ausgewogenen Höhen und Tiefen ohne dabei dick aufzutragen. In ihrem neusten Buch lässt die Autorin auch ganz leicht ernste Themen wie Rassismus anklingen, was ich völlig in Ordnung fand und absolut richtig dosiert. Definitiv ein weiterer Pluspunkt für diesen Roman. Und ein Ende, dass dem Buch definitiv gerecht wird.

Wieder einmal hat es die Autorin geschafft eine spritzige, freche und gleichzeitig unglaublich gefühlvolle Geschichte zu schaffen. Die Charaktere sind authentisch und liebenswürdig, wie gute Freunde die man direkt ins Herz schließt. Lesevergnügen von der ersten Seite an, so dass man es ungern aus der Hand legen möchte. Einfach herrlich! 5 von 5 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s