Rezension zu Alana Falk „Cursed Kiss – Gods of Ivy Hall“

Wunderkind Hörbuch, 14 h 50 min

(Unbezahlte Werbung/Eigenkauf)

Aus Zorn ein Pakt mit Hades. Auf ewig verbannt jungen Männern mit einem Kuss die Seele zu rauben. Und die Gefahr sich doch zu verlieben.

So geht es Erin, der Protagonistin in Alana Falks ersten Band der zweiteiligen Reihe „Gods of Ivy Hall“. Sie hat damals aus purem Zorn den Pakt geschlossen um Menschen die sie liebt zu beschützen. Doch nun tritt Arden auf den Plan und alles gerät ins Wanken. An sich fand ich die Idee ausgesprochen interessant und vielversprechend – doch bei der Umsetzung hat es in meinen Augen leider gehapert. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und man kommt gut durch und generell ist das Setting gut in Szene gesetzt. Aber leider war das auch schon fast alles. Die Hintergründe der Charaktere waren einerseits gut nachvollziehbar, aber für mich größtenteils einfach zu oberflächlich und nicht greifbar. So erschienen die Protagonisten in meinen Augen dann doch leider etwas blass und mit wenig Tiefe. Das ewige Hin- und Her der Protagonistin Erin was sie denn jetzt eigentlich wirklich will, ging mir zwischenzeitlich etwas auf die Nerven und auch der romantische Teil war mir an manchen Stellen einfach zu viel. Zudem kam hinzu, dass der Spannungsbogen nicht wirklich erkennbar war. Die Geschichte plätschert vor sich hin und war stellenweise fast schon zäh und langweilig. Was mitunter auch durch das ewige Hin- und Her der Protagonisten und fast schon konstruierten Zufällen zustande kommt. Das fand ich wirklich Schade denn die Idee der Rachegöttinnen hätte viel Potential gehabt und ich habe mir definitiv mehr von der Geschichte erhofft. Das Ende des Buches wurde dann tatsächlich nochmal ein wenig mit Action gefüllt, aber leider auch nicht wirklich überzeugend. Die Auflösung war zwar überraschend, vom Hocker gehauen hat sie mich dann aber doch nicht.

Leider konnte mich die Geschichte rund um die Rachegöttin Erin und ihrem Arden nicht überzeugen. Mir fehlten die Spannung und die Tiefe der Charaktere. Was meines Erachtens leider der Idee dahinter geschadet hat. Die fand ich sehr gut aber wie schon gesagt noch nicht ganz ausgereift. Deswegen gebe ich trotz allem 3 von 5 Sternen. Teil 2 der Reihe werde ich mir aber sparen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s