Rezension zu Sarah J. Maas „Throne of Glass – Die Erwählte“

470 Seiten, Dtv, 9,99 €

(Unbezahlte Werbung/Eigenkauf)

Meine Meinung:

Celaena ist jung, nicht auf den Mund gefallen, ausgesprochen hübsch und zum Tode verurteilt. Bis sie Captain Chaol Westfall, Captain des Königs von Ardalan an den Hof des Königs bringt. Er bietet ihr eine Möglichkeit ihre Freiheit wiederzuerlangen. In einem Wettkampf um den Titel „Champion des Königs“, kann sie als Kandidatin des Kronprinzen Dorian entweder gewinnen oder sterben. Nicht nur dass beide Männer Gefallen an ihr finden, eine dunkle Gefahr braut sich im gläsernen Schloss von Ardalan zusammen und stellt sie vor ganz neue, gefährliche Herausforderungen.

„Die Erwählte“ ist der Auftakt der siebenbändigen Reihe von Sarah J. Maas, rund um die Assassinin Celaena. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, packend und schafft direkt eine unglaubliche Atmosphäre. Von Seite eins an taucht man direkt in die Welt ein, die einen nicht so schnell wieder loslässt. Die Protagonistin ist jung, humorvoll und geschickt. Jedoch lässt ihre freundliche, liebe Art die sie manchmal an den Tag legt nicht immer an eine tödliche Assassinin denken, wie sie nebenbei immer wieder beschrieben und betitelt wird. Da wir uns allerdings hier im Auftaktband befinden, denke ich, dass hier definitiv noch Luft zur Entwicklung nach oben ist. Ihre Schlagfertigkeit hat mir dann doch immer wieder den ein oder anderen Lacher entlockt. Auch die anderen Charaktere wie Chaol und Dorian, sind sehr authentisch und nahbar gestaltet. Man baut als Leser direkt eine Beziehung zu ihnen auf, was das Leseerlebnis noch ein Stück fesselnder und mitreißender macht. Der Wettkampf zieht sich als roter Faden durch die Geschichte. Jedoch brodelt es gehörig im Schloss und gewissen Antagonisten wie dem König oder dem Herzog Perrington möchte man am Liebsten vor die Füße spucken (doch das tun wir lieber nicht, denn das könnte uns den Kopf kosten…). Denn wer hier der Böse ist, ist mitunter ganz klar zu erkennen. Was ich ein klein wenig Schade fand. Dennoch überschlagen sich die Ereignisse und der Spannungsbogen fährt gegen Schluss noch einmal in die Höhe und bringt die Geschichte zu einem fulminanten Ende mit Lust auf mehr.

Was für ein Auftakt! Ich freue mich sehr mit der Reihe endlich begonnen zu haben, habe ich doch schon viel Gutes von ihr gehört. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Ein wirklich solider erster Band, mit kleinen Schwächen, einer hoffentlich grandiosen Reihe. Celaena wird sich hoffentlich noch ein Stück weit weiterentwickeln und die Dinge werden unvorhersehbarer. Alles in allem wohlverdiente 4 von 5 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s