Rezension zu Tom Roth „CO2 Welt ohne Morgen“

(Foto folgt)

Lübbe, 525 Seiten, 16 €

(Werbung/Rezensionsexemplar über Lovelybooks.de)

Meine Meinung:

12 Kinder aus 12 Nationen werden auf einem Klimacamp in Australien entführt. Die Drohung: wenn die Forderungen zum Klimaschutz an die Weltpolitik- und Gesellschaft nicht eingehalten werden, stirbt jede Woche ein Kind vor laufender Kamera an CO2.  Die Welt hält den Atem an und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Welche Hebel werden Regierungen in Bewegung setzen um die Kinder zu retten? Können so Ziele erreicht werden, die bisher vernachlässigt wurden? Bald wird jedoch klar, dass es nicht nur um das Leben Einzelner geht, sondern um viel mehr.

Tom Roth trifft mit seinem neusten Thriller genau den Nerv unserer Zeit. Man wird direkt ins Geschehen hineingeworfen und von Seite zu Seite wird der Leser zum Nach- und Überdenken angeregt. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd und man kommt gut durch die Seiten. Die Charaktere sind tiefgründig und authentisch in ihren Reaktionen und Handlungen. Der vorbelastete „Ermittler“ darf hier natürlich auch nicht fehlen. In diesem Fall handelt sich um Marc, der Onkel von Hannah, die ebenfalls entführt wurde. Er setzt alle Hebel in Bewegung um seine Nichte zu retten. Man bekommt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt und so wird auch die politische Seite, und das in gewisser Weise erschreckend realistisch, dargestellt. Was einen sehr umfangreichen und vielseitigen Blick auf die Klimathematik gibt. Insbesondere werden hier die sogenannten CO2 Zertifikate und deren Handel auf dem Weltmarkt in den Blick genommen. Der Spannungsbogen wird konstant oben gehalten und man bangt und fiebert mit. Auch gewisse Schock- und Gänsehautmomente hat das Buch zu bieten. Nicht eine Seite war auch nur annähernd langweilig oder zäh. Es wechselt nicht nur zwischen den verschiedenen Sichtweisen hin und her, gelegentlich wird dem Leser ein Blick in die Zukunft gewährt und Dinge verraten, die die Charaktere zur jetzigen Zeit noch nicht wissen. Das gibt der Story noch mal das I-Tüpfelchen und rundet sie in sich ab. Nach dem ich das Buch beendet habe, musste ich es erst einmal sacken lassen. So betroffen hat es mich in gewisser Weise gemacht. Ich habe noch sehr lange darüber nachdenken müssen und tue es jetzt noch.

Hier hat man einen Thriller vor sich, der sicherlich auch ein Stück weit aufrütteln will und aktuell ist wie nie zuvor. Spannung vom Feinsten mit einer wichtigen Thematik unserer heutigen Zeit. Deswegen eine klare Empfehlung und 5 von 5 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s